Vor ein paar Wochen hatte ich bereits über das Restaurant Fink in Nippes berichtet, war zu diesem Zeitpunkt allerdings noch nicht dort gewesen. Das habe ich jetzt geändert und wir waren dort zum Abendessen.

Restaurant Fink - Eingang

Wir waren relativ spät dort, weil wir uns kurzfristig entschlossen hatten, etwas Essen zu gehen. Auf Facebook hatte ich noch die Speisekarte gesehen gehabt, weshalb dann schnell klar war, das wir dorthin gegangen sind.

Einen Platz gab es zum Glück noch, das der Innenraum relativ klein ist und es somit schnell passiert, dass man wenn man nicht reserviert wohl auch mal keinen Platz bekommt. Da es schon relativ spät war ein bisschen Durchgangsverkehr an unserem Platz zu vernehmen, da ein wenig aufgeräumt wurde. Allerdings gehörte dies für mich fast schon mit zum Charme, den das kleine Restaurant/Cafe versprüht.

Für mich als Vegetarier gab es zwei Gerichte, plus eines mit Fisch für Pescetarier, der Rest war mehr oder weniger mit Fleisch. Weiter unten bekommt man einen Eindruck von den Gerichten. Die Portionen waren genau richtig, der Geschmack ausgezeichnet und bis auf ein kleines Stück Alufolie am Tellerrand, die vom Garen her, wohl aus versehen liegen geblieben ist, waren wir hell auf begeistert.

Der Service war sehr freundlich und aufmerksam, was mir persönlich sehr wichtig ist. Es war sehr persönlich, aber mit der richtigen Distanz meiner Meinung nach. Wir haben uns somit pudelwohl gefühlt. Hier ein paar Eindrücke vom Essen im Restaurant Fink in Nippes:

Restaurant Fink - Essen

Rundum kann ich nur sagen, dass man uns dort öfter sehen wird, da die wechselnde Speisekarte sicherlich noch einiges an Schmackhaftem zu bieten haben wird. Auch werden wir mal das Frühstück am Sonntag ausprobieren, dass bis am Nachmittag noch zu haben und somit auch etwas für Langschläfer ist.