Im KStA wurde über den Wegfall von Grünflächen berichtet. Laut neuem Bebauungs-Plan sollen auch in Nippes zwischen der Innere Kanalstraße und dem Sechzigviertel die Flächen für neuen Wohnungsraum weichen. Dazu müssten aber auch die Schrebergartenanlage und weitere Wiesenflächen einfach verschwinden. Ist das die Lösung um der Wohnungsnot gerecht zu werden? Ich glaube nicht, denn Grünflächen sind Lebensqualität.

Herr Wassen von FLORA e.V. hatte erst durch den Artikel im KStA vom Vorhaben erfahren. „Der Vorstand wird sich beraten und Anfragen dazu an die Stadt Köln und den Kreisverband stellen.“

Im Artikel wurde davon gesprochen, dass bereits entsprechend informiert wurde, dem ist wohl nicht so. Hier in der Karte habe ich nur ungefähr geschätzt eingezeichnet, wo die Neubauten hin sollen. Aus dem veröffentlichten PDF kann man leider die genauen Grenzen nicht erkennen. Deshalb ist diese Einzeichnung nur unter Vorbehalt zu verstehen.

Grünflächen und Schrebergärten, die für Neubauten weichen sollen