Ein kurzes Wort zum Nippes Blog „Nippes en Bloc“ der Blog aus und für Nippes. Ein wenig viel Nippes im letzten Satz – könnte man hier auch in zwei verschiedenen Bedeutungen interpretieren. Zum einen der Kölner Stadtteil Nippes und Nippes im Sinne von kleinen Ziergegenständen oder unnötige Kleinigkeiten.

Selbst hat es mich vor über 3 Jahren nach Nippes verschlagen, allerdings eher aus Zufall. Hätte ich die Wohnungszusage ein paar Minuten später erhalten, hätte mich es in die Südstadt verschlagen. Allerdings bin ich heute froh, das es doch dieser schöne Stadtteil hier geworden ist.

Über den Verein „Für Nippes“ bin ich das erste mal auf den Zusammenhalt hier aufmerksam geworden. Dann kam die „blaue Nacht“ oder die „Nippes Nacht“ und viele weitere kleine Aktionen, die Nippes einfach zu Nippes machen.

Zum Nippes Blog haben mich gerade diese kleinen Aktionen getrieben, denn ich möchte auch irgendwie etwas zurück geben. Hört sich vielleicht bei einem Stadtteil komisch an, aber man lernt Nippes einfach lieben. Der Kiosk-Betreiber zu dem man immer geht fragt nach den ersten paar Besuchen wie es einem geht und man kommt ins Gespräch. Die Nachbarschaft lernt man kennen, auch wenn es bei mir in der Straße keinen größeren Zusammenhalt, wie zum Beispiel in der Mauenheimer Straße gibt.

Den Blog betreibe ich privat und nicht kommerziell und bin über jeden Tipp und jeden Hinweis auf Veranstaltungen und Geschäfte froh, über den ich schreiben kann. Denn natürlich ist es mir nicht möglich jeder Kneipe und jedes Geschäft unter die Lupe zu nehmen, da wäre ich wohl noch einige Jahre beschäftigt.

Ich würde mich über den ein oder anderen Kommentar freuen, so dass ich auch die Meinung der Leser ein bisschen widergespiegelt bekomme und vielleicht mit dem Feedback den Nippes Blog noch etwas besser machen kann.

Vielen Dank!