Auf der Neusser Straße und den Seitenstraßen dieser häufen sich die Umstrukturierungen. Im ehemaligen Cafe Vuslat ist nun das Essparadies, bzw. wird jetzt eröffnet. Törtchen Törtchen zieht von der Steinbergerstraße auf die Neusser Straße (voraussichtlich gegen Mai). Die Apotheke Neusser Str. /Scharnhorststr.  schließt laut hören-sagen und dort soll dann die ehemalige Fritte eröffnet werden.

Irgendwie wird es immer wirrer und vieles wird auch dazu gedichtet, deshalb kann ich erstmal alles nur unter Vorbehalt ernst nehmen. Sowie z. B. das Gebäude vom Rosenstock mit einem weiteren Stockwerk versehen werden soll und dadurch das Restaurant evtl. erstmal Pause macht.

Gerne würde ich mehr schreiben, was mir zugetragen wird, aber wenn man alles für bare Münze nimmt, dann kann das einem Geschäft auch schnell schaden. Lieber warte ich etwas länger und liefere dann brauchbare Neuigkeiten.

Die Termine für die Hofflohmärkte habe ich jetzt auch schon seit über 2 Monaten hier liegen, war mir aber unsicher, ob es da schon fixe Termine gibt und alle Genehmigungen vorhanden sind. Diese Woche hatte dann koeln.de glaube ich darüber geschrieben und jeder hat geteilt wie wild. Werde auch hierzu die Tage dann etwas schreiben.

Positiv finde ich, dass das Veedel auf jeden fall noch lebendig ist und sich verändert. Schlimmer wäre es ja, wenn nichts mehr passiert.