Kurz nach dem ich nach Nippes gezogen bin, wurde mir von einer Freundin empfohlen unbedingt mal ins Barfly zu gehen, wenn ich gute Cocktails trinken möchte. Es hat sage und schreibe über 3 Jahre gedauert, bis es sich endlich mal ergeben hat. Denn vorher haben wir meist geschaut und es war voll, da hatte ich ja noch nicht gesehen, dass es ein Hinterzimmer gibt. Manchmal sollte man halt einfach rein gehen, anstatt nur zu schauen.

Cocktailbar Barfly in Nippes

Meinen Lieblings-Cocktail hatte ich direkt auf der Karte erspäht und da hat eine Cocktailbar auch schon direkt Pluspunkte gesammelt, denn nicht überall gibt es einen Grasshopper und dazu noch einen so Guten.

Die Einrichtung erinnert an einen alten Pub oder eine alte Bahnhofshalle. Kann es irgendwie nicht richtig beschreiben, man muss es einfach sehen und erleben. Licht und Umgebung ist einfach angenehm und man wird super vom Barkeeper betreut. Am Nebentisch konnte ich dann auch die Fachlichkeit mitbekommen, denn dort wurde zu den einzelnen Cocktails erklärt, was drin ist, woher die Einzelbestandteile kommen und warum diese beigemischt werden. Noch einiges mehr, aber das konnte ich nicht mehr alles behalten. Es scheint auf jedenfall der Herr hatte Ahnung vom Fach.

Aussenansicht Barfly Nippes

Es gibt ein paar mal im Monat Samstags oder auch mal Freitags Themenabende rund um Cocktails, die dann probiert werden können und etwas dazu erklärt wird. Für einen Betrag von meist 40 EUR bekommt mann dann einiges geboten. Beispiele sind z. B. „Wer hat van Gogh sein Ohr geklaut?“ oder „Dr. Schiwago und die russische Seele“. Hat mich total begeistert und wir werden das mit Freunden mal wahrnehmen. Natürlich sollte man bei den meisten Sachen schon Alkohol mögen.

Wart Ihr schon mal da? Welche Erfahrungen habt Ihr gemacht?