Der verstorbene Nippeser Kabarettist Heinrich Pachl bekommt sein eigenes „Denkmal“ in Nippes. Pachl war bekannt aus Film und Theater sowie als Autor von einigen Büchern. Er engagierte sich auch für die Alternative Kölner Ehrenbürgerschaft und weiteren sozialen Projekte in Köln. Im April hat sich der 2. Todestag gejährt und somit sind alle städtischen Richtlinien für die Namensvergabe erfüllt. Es soll eine kleine Feierstunde zur Schild-Aufstellung am 01. Mai des Platzes geben, damit der richtige Rahmen zur Ehre geschaffen ist.

Die Bezirksvertretung stimmte der Namensgebung einstimmig zu: „Pachl war nicht nur ein engagierter Kölner, sondern im ganz Speziellen ein Nippeser, der unter uns wohnte und sich immer für Nippeser Belange und Menschen einsetzte.“ kommentierte SPD-Chef Horst Baumann.

Wer mit dem Namen Heinrich Pachl nichts anfangen kann, findet hier den Eintrag in der Wikipedia mit seinem Schaffen: hier